. .
IWM - Industrieverband WerkMörtel e. V.

Der IWM ist auf nationaler und europäischer Ebene aktiv tätig und arbeitet im Bereich Estrich eng mit der Industriegruppe Estrichstoffe im Bundesverband der Gipsindustrie e. V. zusammen.

Die Anhydritec GmbH ist als Fördermitglied des IWM aktiv in der Arbeitsgruppe Marketing tätig, hier laufen auch die technischen Aktivitäten sowie aktuelle Forschungsprojekte zum Calciumsulfat-Estrich zusammen.

Auch im IWM, der ebenfalls aktiv in den Arbeitskreisen des BEB mitarbeitet, wird das Know-how der Industrie sowie der Verbände gebündelt.

Logo iwm

Gyvlon unterstützt als Partner und Mitglied die IWM-Kampagne ‚Auf gutem Grund: Fließestrich - der einzige Baustoff mit integriertem Wohlfühlfaktor‘. Alle Infos finden Sie auf www.pro-fliessestrich.de.

Neue DIN 18560-1: Grenzwerte f√ľr die Belegreife von Calciumsulfatestrichen nun endlich praxisnah

Im November tritt die überarbeitete Estrichnorm DIN 18560-1 in Kraft. Neu aufgenommen ist unter anderem die CM-Messung des Restfeuchtegehalts zur Beurteilung der Belegreife. Mit der Neuauflage wurden auch erstmals Grenzwerte normativ festgeschrieben: Calciumsulfatestriche gelten jetzt ab einem Feuchtegehalt ≤ 0,5 CM-% als belegreif.