. .

Gyvlon-Flie├čestrich Nenndicken
Estrichnenndicken von unbeheizten schwimmenden Estrichen nach DIN 18560-2[2]
Download

Gyvlon Verarbeitungshinweise
F├╝r Gyvlon Flie├čestrich auf Calciumsulfatbasis
Download

Gyvlon CAF Niedrige Temperaturen
F├╝r Gyvlon Flie├čestrich auf Calciumsulfatbasis
Download

Gyvlon CAF Hohe Temperaturen
F├╝r Gyvlon Flie├čestrich auf Calciumsulfatbasis
Download

Gyvlon Aufheizvorschrift
F├╝r Gyvlon Flie├čestrich auf Calciumsulfatbasis
Download

Gyvlon Protokoll Funktionsheizen
F├╝r Gyvlon Flie├čestrich auf Calciumsulfatbasis
Download

Gyvlon Protokoll Belegreifheizen
F├╝r Gyvlon Flie├čestrich auf Calciumsulfatbasis
Download

Neue DIN 18560-1: Grenzwerte f├╝r die Belegreife von Calciumsulfatestrichen nun endlich praxisnah

Im November tritt die überarbeitete Estrichnorm DIN 18560-1 in Kraft. Neu aufgenommen ist unter anderem die CM-Messung des Restfeuchtegehalts zur Beurteilung der Belegreife. Mit der Neuauflage wurden auch erstmals Grenzwerte normativ festgeschrieben: Calciumsulfatestriche gelten jetzt ab einem Feuchtegehalt ≤ 0,5 CM-% als belegreif.